Professionelle Access Programmierung: Datenbankanwendungen flexibel und schnell

Microsoft Access ist seit Jahren das Mittel der Wahl, wenn professionelle und benutzerfreundliche Datenbankanwendungen gebraucht werden, die

  • einen relativ kleinen Benutzerkreis haben,
  • überschaubare und stabile Geschäftsprozesse unterstützen,
  • nicht unternehmenskritisch sind.
Access-Programmierer im Kundenkontakt
Access-Programmierer im Kundenkontakt

Für diese Anwendungsfälle ist Microsoft Access ein mächtiges und flexibles Werkzeug. Gerade, wenn schnell eine Lösung gebraucht wird, und wenn die endgültigen Anforderungen erst während der praktischen Arbeit erkannt werden, ist Access geeignet. In Access können Benutzeroberflächen und Prozessabläufe schnell sehr anschaulich mit den Benutzern gemeinsam entwickelt werden, deshalb eignet sich dieses System auch sehr gut für das Prototyping.

Migration von Access 2003 zu Access 2013

Immer wieder muss eine Softwaregeneration durch die nächste abgelöst werden. Oft soll dabei die gewohnte Funktionalität erhalten werden, aber eine gewisse Modernisierung ist auch gewünscht. Es gilt, das richtige Maß zu finden. In Softwareprojekten dieser Art arbeiten wir eng mit den zukünftigen Benutzern zusammen. Das gilt nicht nur in der Anforderungsanalyse, sondern auch während der Entwicklung der Dialoge, Abfragen und Berichte. Schritt für Schritt können wir uns gemeinsam mit den Anwendern der optimalen Lösung annähern.

Wir achten andererseits darauf, dass auch in dieser Umgebung eine optimale Datenbank-Architektur erstellt wird. So ist eine Migration zu einem Datenbanksystem wie MS SQL-Server oder Oracle mit vertretbarem Aufwand möglich, wenn die Nutzerzahlen oder die Datenmengen sich vergrößern.

Wenn es komplexer wird: Visual Basic

Der Umstieg auf Visual Basic als Programmierwerkzeug ist bei einer Access-Lösung relativ einfach möglich, wenn diese Option von Anfang an mit bedacht wird. Eine Trennung von Benutzeroberfläche und geschäftslogik ist dafür eine wichtige Voraussetzung – also kommt es auch bei kleinen Lösungen auf eine optimale Anwendungsarchitektur an. Dann kann nach der Entwicklung eines Prototypen in Access jederzeit mit Visual Basic eine Client-Server-Architektur entwickelt werden, ohne dass man noch einmal völlg von vorn beginnen muss.

Experten bei INDAL in Münster

Wir entwickeln seit 20 Jahren Access-Anwendungen in Münster, beginnend mit Access 2.0 – wir kennen die Stärken, aber auch die Grenzen der Anwendung. So manche Access-Anwendung, die über Jahre entwickelt wurde und die allmählich „aus den Nähten platzte“ haben wir auch schon auf eine Client-Server-Architektur oder in eine Web-Lösung migiriert. Access hat viele Vorteile – wenn man seine Grenzen kennt.

Sie haben weitere Fragen oder eine konkrete Anforderung?

Logo INDAL MünsterRufen Sie uns an:

+49 251 41 446 140 (Jörg Friedrich)

oder senden Sie eine E-Mail an

joerg.friedrich@indal.de.

Achtermannstraße 19, 48143 Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen