„Wir haben doch nur ein kleines Budget, da können wir doch nicht noch eine langwierige Analyse und Spezifikation machen!“

Was ist zu tun, wenn der Kunde solche Sätze spricht?

Er hat Recht. Langwierig muss die Analyse der Anforderungen auch nicht sein. Aber folgende Fragen müssen immer beantwortet und dokumentiert werden:

1. Was sind die zentralen Geschäftsziele des Projektes?
2. Welche Kernfunktionalität muss das System haben, damit diese Ziele erreicht werden können?

Oft reicht für die Beantwortung dieser beiden Fragen ein Workhop von wenigen Stunden, das Ergebnis kann auf einer A4-Seite stehen. Aber alle Seiten halten damit ein Dokument in der Hand, an dem der Projekterfolg gemessen werden kann.

Kleine Projekte ohne Anforderungsanalyse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen