Crowdworking – Zukunft der Arbeit?

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 17. November 2014

Die Idee ist rund zehn Jahre alt, und ziemlich genau 9 Jahre ist es her, dass Amazon mit dem „Mechanical Turk“ die erste Plattform ins Netz brachte, mit der „Crowd Work“ organisiert werden konnte. Die Sache ist eigentlich simpel, sie folgt den einfachen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Prinzip. Ein Arbeitgeber bietet auf einer Plattform einzelne kleine Arbeitspakete an, der (mehr…)

Sollen Kinder in der Schule Programmieren lernen?

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 22. Oktober 2014

Natürlich freuen wir uns über gut ausgebildete Mitarbeiter, die sich am Besten in den aktuellen Programmiersprachen auskennen. Aber deshalb müssen die Kinder in der Schule nicht unbedingt alle Programmieren als zweite Fremdsprache lernen. In einem Kommentar auf heise online hat INDAL-Geschäftsführer Jörg Friedrich dazu Stellung genommen.

Die Unsicherheiten im Softwareprojekt beherrschen

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 22. September 2014

Das Softwareprojekt ist ein Arrangement zwischen zwei Partnern: Der Kunde braucht eine Softwarelösung, um einen individuellen Geschäftsprozess zu unterstützen, und der Lieferant ist in der Lage, ein solches System zu entwickeln. Oft sind Kunde und Lieferant zwei verschiedene Unternehmen, manchmal sind es auch zwei verschiedene Abteilungen innerhalb einer Organisation. In jedem Fall müssen Vereinbarungen getroffen (mehr…)

Das Scheitern von Softwareprojekten ist oft schon im Vertrag angelegt

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 31. August 2014

Seit vielen Jahren stellen Studien fest, dass der Anteil der Softwareprojekte, die letztlich als gescheitert gelten, auf einem hohen Niveau konstant bleibt, so etwa der jährliche Chaos-Report der Standish Group. Auch wenn dieser Report immer wieder kritisch kommentiert wird, kommen andere Forscher weltweit zu ähnlichen Ergebnissen. Das Softwareprojekte aller Größenordnungen und unabhängig von der Erfahrung (mehr…)

Web-Lösungen prägen das Denken, auch im Unternehmen

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 11. April 2014

Die Benutzer am Web-Browser, der Algorithmus auf dem Application Server – diese Architektur hält nicht nur bei Internet-Anwendungen wie Routenplanern, Suchmaschinen oder Buchungsportalen Einzug, sondern auch bei Unternehmenssoftware, die innerhalb der geschlossenen Infrastruktur genutzt werden soll. Diese Architektur hat gegenüber der herkömmlichen Client-Server-Architektur viele Vorteile, die hier im Blog vor einigen Wochen schon einmal zum (mehr…)

Vernetzt, verstrickt, verfilzt, verheddert?

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 26. Februar 2014

Seit der Arbeit an der Kritik der vernetzten Vernunft gehe ich der Frage nach, was Netzwerke ausmacht, wie sie entstehen und was sie (nicht) leisten. Mein Vortrag zum 20jährigen Jubliäum ist ein Versuch, den aktuellen Arbeitsstand in allgemeinverständlicher Weise darzustellen – und wie die Diskussionen des Abends zeigten, war er zumindest Anlass zu regem Gedankenaustausch. (mehr…)

Geschichte der Softwarebranche

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am

Zwanzig Jahre Unternehmensgeschichte INDAL, das ist auch die Geschichte der Softwarebranche und das ist vielleicht auch ein guter Moment einmal kurz zurückzublicken. Man muss es damit nicht übertreiben, aber um eine Firma wie INDAL auch mit Blick auf die nächsten 20 Jahre richtig einschätzen zu können, ist es gut, einen Blick auf die Vergangenheit zu (mehr…)

IT-Mittelstand contra NSA?

Veröffentlicht von Jörg Friedrich am 26. November 2013

Was tun gegen die Ausspäh-Praktiken der Geheimdienste? In der heutigen Ausgabe der FAZ spricht sich der Blogger und IT-Sicherheitsexperte Felix von Leitner gegen die Schaffung eines mehr oder weniger abgeschotteten Euro- oder Schengen-Netzes aus, auf das die amerikanischen und britischen Geheimdienste keinen Zugriff hätten. Und er hat Recht: Ganz davon abgesehen, dass die „üblichen Verdächtigen“ (mehr…)